Vancouver Island – into nature

Being here almost 4 weeks now – wow, time flies. And since we finally found a place to stay (YEAH!), we got to know we could only stay in our initial AirBnB until the 19th July, whereas our new room would be available on the 22nd earliest. Well, the thought came up to use that 4 days of forced homelessness for a little trip to Vancouver Island – and as it turned out, it was truly worth it!

We decided to take a rental car since we were not traveling lite actually, still having our two bags each with us, and being advised that public transport is a rare thing on the island, it totally made sense. Not only we were able to move independently, but also booked a lovely AirBnB somewhat north of Nanaimo with Roné, a very nice host – ah yes, and Jack, the barking furry friend pretending to be the super watchdog! As usual, we made our plans rather spontaneously, the only thing we booked in advance was the tour to Hot Springs Cove, by recommendation of a good friend. So we spent as much time as possible outdoors, hiking and seeing the beautiful city of Victoria.

And since we’ve had our latest little flying toy with us, of course we did a video – plus a couple of hundred pictures which I’m still trying to figure out how exactly those should go on the Blog. Until then, enjoy our “Vancouver Island movie”:

Vancouver Island July 2017 from Chris & Riga’s video channel on Vimeo.

Nun sind wir schon fast vier Wochen hier – wow, die Zeit fliegt wirklich! Und nachdem wir nun auch endlich eine längerfristige Bleibe gefunden haben (YEAH!), stellte sich heraus, dass wir in unserem ersten AirBnB auch leider nur bis zum 19. Juli bleiben konnten, und unser neues Zimmer erst am 22. verfügbar sein würde. Also dachten wir uns, es wäre schön, die 4 Tage aufgezwungene Obdachlosigkeit für einen Kurztrip auf Vancouver Island zu nutzen. Und wie sich zeigen sollte, das wars wert!

Wir haben uns entschieden, einen Mietwagen zu nehmen, denn wir waren ja dank unserer 2x 23kg Gepäck nicht gerade leicht unterwegs. Außerdem sagte man uns, dass es mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf der Insel eher mau aussieht, also war das die beste Lösung, und es gab uns die Möglichkeit, ein wunderschönes AirBnB nördlich von Nanaimo zu buchen, bei Roné und nicht zu vergessen Jack, dem sehr bemühten aber viel zu gutmütigen “Wachhund”. Wie fast immer haben wir unsere Pläne für die Tage dann recht spontan gemacht, außer einer Tour nach Hot Springs Cove, den heißen Quellen, welche wir auf Empfehlung eines Freundes vorab gebucht hatten. Also verbrachten wir die meiste Zeit wieder draußen, gingen wandern und haben uns unter anderem das sehr schöne Victoria angesehen.

Und da wir auch unser neuestes Spielzeug des Fabrikates DJI Spark dabei hatten, gibt es in unserem “Vancouver Island Video” auch ein paar echt schöne erste Aufnahmen aus Dronen-Sicht! Weiterhin noch einige hundert Fotos, die wir derzeit noch am sortieren sind. Bis dahin, viel Spaß beim Filmchen!

Grouse Grind hike – somewhat different

Since we got ourselves the awesome GoPro Hero5 shortly before we left, we don’t want to let you wait any longer with some of our first shots. Hence, we created a little video channel on vimeo that you can follow and we’ll use this for our upcoming travel videos!

Here’s aout first one, yesterday we hiked up Grouse Mountain via the Grouse Grind – they call it “Mother Natures Stairmaster” – and that’s exactly what it is: more than 2.800 stairs send you up 853m. Quite an experience, an exhausting one! Enjoy watching!

Grouse Grind hike from Chris & Riga’s video channel on Vimeo.

Da wir uns ja nun extra eine GoPro Hero5 gekauft haben vor unsere Abreise, wollen wir Euch auch nicht länger warten lassen mit unseren ersten kleinen Videos. Also haben wir kurzerhand einen Videokanal bei Vimeo aufgemacht, dem Ihr folgen und unsere zukünftigen Reisevideos anschauen könnt!

Hier ist unser erstes, Gestern sind wir auf Grouse Mountain hoch gewandert über den “Grouse Grind”, ein 2.9 km langer Pfad, der eine Höhendifferenz von 853 m überwindet und zu 90% aus Treppenstufen besteht. Auf jeden Fall eine Erfahrung, eine anstrengende noch dazu! Viel Spaß beim Anschauen!